Kunst und Kultur statt leere Schaufenster

Veröffentlicht am 13.04.2024 in Politik

Leere unbenutzte Schaufenster machen einen trostlosen Eindruck. Attraktive Ausstellungen von Kunst und Kultur oder Hinweise und Informationen von Vereinen können demgegenüber das Interesse der zahlreichen Besucher der Reutlinger Innenstadt wecken und so aus leerstehenden Schaufenstern eine vielfältige Ausstellungsfläche machen.

Es geht um die Attraktivierung der Reutlinger Innenstadt. Die Passantenfrequenz in der Innenstadt ist so hoch wie noch nie. Die Menschen sehen die Straßen der Altstadt als Begegnungs- und Erlebnisort. Mit Ausstellungen in leerstehenden Ladengeschäften steigt nach Überzeugung der Reutlinger SPD die Aufenthaltsqualität und Vereine, Kulturschaffende, Museen und Institutionen werben mit ihren Angeboten. Und ein gepflegtes Schaufenster in einem gepflegten Umfeld der renovierten Häuser ist die beste Werbung für eine Neuvermietung. Wer will schon in vernachlässigten Häusern und in wenig attraktiven Ladengeschäften das Risiko eines neuen Geschäfts eingehen!

Die Innenstadt ist ein Gesamterscheinungsbild, unterstreicht Helmut Treutlein für die SPD-Fraktion, und deshalb muss die Stadt die Straßen, Wege und Plätze pflegen und in Ordnung halten. Und in gleicher Weise müssen die Grundstückseigentümer ihren Beitrag zur attraktiven Stadt leisten von der dann alle profitieren, Hausbesitzer wie Stadtbesucher, Kunstschaffende wie Vereine. Da die Ausstellung den Wert der Immobilie steigere müsse dies deshalb für die Aussteller kostenlos sein.

 

Themen

Zuviel Stickoxide in der Lederstraße - Weniger Autos sorgen für bessere Luft in Reutlingen

Die SPD-Fraktion auf Facebook

Meine Stadt - Unsere Zukunft

News von der SPD-Fraktion

Der SPD Ortsverein Reutlingen

SPD Stadtverband Reutlingen

Unser Ziel: Die Regionalstadtbahn


moderne Mobilität - Zukunft für Reutlingen

Counter

Besucher:13598334
Heute:13
Online:1