Präsentation von Friedrich List im öffentlichen Raum

Veröffentlicht am 27.11.2023 in Anträge

                                                                                                                                    24.08.2023

Antrag

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Keck,

Wir beantragen:

Im Rahmen des Programms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ wird die Präsentation von Friedrich List im öffentlichen Raum durch eine geeignete Illumination des Listdenkmals mit insektenfreundlicher Solarbeleuchtung in den Abendstunden verbessert und mit einer Informationstafel auf das Wirken und die Bedeutung von Friedrich List aufmerksam gemacht.

Begründung:

Zur zukunftsfähigen Innenstadt Reutlingen gehört auch, dass die Stadt auf ihren weltweit berühmtesten Sohn Friedrich List, Verwaltungsreformer, Eisenbahnpionier, liberalen Denker, Publizist und Nationalökonomen, besser hinweist und die vorhandenen Orte durch geeignete Informationstafeln bekannt macht. Wir sollten unseren Stolz auf Friedrich List auch im öffentlichen Raum besser sichtbar machen.

Reutlingen als Biosphärenstadt ist unterwegs zur Schaffung einer die Region erschließenden elektrischen Stadtbahn. Die Regionalstadtbahn realisiert die von Friedrich List bereits 1828 in Amerika initiierte Eisenbahn als Erschließungsbahn zur Stärkung der wirtschaftlichen Entwicklung. Mit gleicher Energie war Friedrich List beim Bau der Sächsischen Eisenbahn und der Badischen Eisenbahn erfolgreich.

Deshalb gehören Friedrich List und die Regionalstadtbahn für Reutlingen auf dem Weg zur Biosphärenstadt zum Leitbild der Stadt und sind zur Stärkung der wirtschaftlichen Prosperität der Stadt und Region eminent wichtig. Friedrich List und die Biosphärenstadt gehören zusammen und machen Reutlingen zukunftsfähig.

Die Illumination des Listdenkmals mit insektenfreundlicher Beleuchtung wäre eine Möglichkeit, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Wir müssen Zeichen für die Bedeutung setzen, um über die Benennung eines Platzes und einer Straße, des Listhofs und des Friedrich-List-Gymnasiums hinaus dafür erkennbar ein Konzept zur Präsentation zu verwirklichen.

Zur Beleuchtung machen wir den nachfolgenden Vorschlag:

Direkt vor dem Denkmal befindet sich der Mast einer Fußgängerampel. Auf dem Kopf des Masten kann eine Beleuchtung mit Solarelement und Speicher befestigt werden und das Licht strahlt direkt zum Denkmal. Vor allem in der kalten Jahreszeit ist es dunkel und das Denkmal wird unsichtbar. In der kalten Jahreszeit fliegen keine Insekten. Mit geeigneter Lichtfarbe und der vorgeschriebenen Beleuchtungsdauer bis 22 Uhr lässt sich die Beleuchtung insektenfreundlich betreiben.

In der Gemeinderatsdrucksache 20/005/040.1 hatte die Stadtverwaltung auf einen SPD-Antrag zum Thema auf den Artenschutz für die Insekten hingewiesen. Insekten fliegen in der kalten Jahreszeit sehr wenig. In der kalten Jahreszeit ist es jedoch früher dunkel und die Beleuchtung macht Sinn. Deshalb kann mit einem insektenfreundlichen Licht entsprechender Frequenz eine zeitlich begrenzte und durch entsprechende Optik auch gut fokussierte Beleuchtung installiert werden. Die Stromversorgung gelingt über ein Solarelement. Auf der Spitze des Ampelmasts ist die Beleuchtung auch sicher vor Vandalismus.
 

Zur Notwendigkeit einer Informationstafel über Friedrich List noch der folgende Hinweis:
Am Listdenkmal stehen Name und Lebensdaten. Eine Informationstafel mit Hinweisen auf die Wirkung und Bedeutung von Friedrich List sollte aufzeigen, dass Reutlingen die Bedeutung von Friedrich List schätzt.

Mit freundlichen Grüßen

Für die SPD-Fraktion

Helmut Treutlein

Fraktionsvorsitzender

 

Themen

Zuviel Stickoxide in der Lederstraße - Weniger Autos sorgen für bessere Luft in Reutlingen

Die SPD-Fraktion auf Facebook

Meine Stadt - Unsere Zukunft

News von der SPD-Fraktion

Der SPD Ortsverein Reutlingen

SPD Stadtverband Reutlingen

Unser Ziel: Die Regionalstadtbahn


moderne Mobilität - Zukunft für Reutlingen

Counter

Besucher:13598334
Heute:15
Online:1