Unterwegs in Reutlingen - Ärgernisse in der Innenstadt

Veröffentlicht am 17.04.2023 in Fraktion

Manchmal hat man den Eindruck, Mobilität ist vor allem das schnelle Vorankommen auf Rädern, am besten auf vier Rädern. In der Innenstadt sind die meisten Menschen jedoch zu Fuß unterwegs. Sie sorgen für die belebte Innenstadt. Das gefahrlose Vorankommen von Jung und Alt zu Fuß ist das erste Ziel der SPD Reutlingen. Der Weg zur Schule, zum Einkaufen, zur Stadtbibliothek oder zum Treffpunkt auf dem Marktplatz muss attraktiv und sicher sein.

Bei einer Begehung durch die Innenstadt wollen wir über gelungene Lösungen ebenso wie über dringend notwendige Veränderungen diskutieren. Mobil in Reutlingen muss sicher und ohne Umwege möglich sein.

Der Rundgang startet am Montag, 17. April um 18 h vor der Stadthalle. In zwei Stunden zu Fuß wollen wir Themen der Fußgänger, Radfahrer, Bus- und Bahnfahrer und der Autofahrer mit ihnen diskutieren! Wir laden herzlich ein.

  1. Start: Stadthalle
  2. Fußgängerüberweg Eberhardtstraße: Prima es geht! Eine gelungene Ampelschaltung für Fußgänger und Radfahrer nach längerer Zeit mit langem Warten.
  3. Wildes Abstellen von E-Scootern! Die Roller stehen den Fußgängern im Weg. Mehr Rücksicht und mehr Nachdenken bei den Nutzern, das wünschen wir uns sehr!
  4. Oskar-Kalbfell-Platz: Das Ärgernis muss weg!! Der direkte Fußgängerüberweg zum Kepler-Gymnasium, Theater die Tonne und Blooßbuckel fehlt! Fußgänger brauchen ihr Recht! Jetzt!
  5. Willy-Brandt-Platz: Der neue Stadtbus kostet die Stadt jährlich 12 Mio. ÖPNV ist Pflichtaufgabe des Landkreis. Wir fordern eine einheitliche Finanzierung auch für den Stadtbus.
  6. Rathaustiefgarage: Zu wenig Platz für Fußgänger und Radfahrer! Das muss sich ändern – jetzt! 2000 Radfahrer und ungezählt viele Fußgänger täglich. Autofahrer nehmen Rücksicht!
  7. Fußgängerüberweg Messstelle: Abgase gefährden die Gesundheit der Anwohner. Deshalb ist die Spurbegrenzung notwendig. Gesundheit geht vor Autotempo!
  8. Lindach: Die Bewohner der Altstadt brauchen genügend Parkplätze. Ja zu Parkmöglichkeiten in der Oststadt und im Parkhaus an der Echaz.
  9. Lindenstraße: Keine Autos in der Altstadt. Das fordern die Anwohner der Lindenstraße. Wir begrüßen die Lösung: Fußgängerzone erweitern in die Lindenstraße.

AK Mobilität der SPD Reutlingen
Philipp Maihoff  philippmaihoff@gmx.de

Andreas Linsmeier, Jürgen Merz, Ramazan Selcuk, Helmut Treutlein

 

Themen

Zuviel Stickoxide in der Lederstraße - Weniger Autos sorgen für bessere Luft in Reutlingen

Die SPD-Fraktion auf Facebook

Meine Stadt - Unsere Zukunft

News von der SPD-Fraktion

Der SPD Ortsverein Reutlingen

SPD Stadtverband Reutlingen

Unser Ziel: Die Regionalstadtbahn


moderne Mobilität - Zukunft für Reutlingen

Counter

Besucher:13598334
Heute:11
Online:1