Standpunkte

Familienpolitik

Die SPD Reutlingen hat sich in den letzten Jahren erfolgreich dafür eingesetzt, dass Reutlingen familienfreundlicher geworden ist. Die Leistungen für Kinder, Jugendliche und Familien sind deutlich gestiegen. Trotz schwieriger Haushaltslagen zeigt der politische Schwerpunkt der SPD Reutlingen hier Wirkung. Konkrete Erfolge unseres Einsatzes zeigen sich unter anderem in der Weiterentwicklung der Qualität und des Angebots in der Betreuung von Klein- und Vorschulkindern. Die Verbesserungen reichen von der Verlängerung der Öffnungszeiten bis zur Intensivierung der Sprachförderangebote. Da immer noch Verbesserungsbedarf besteht, wollen wir die Betreuungsangebote entsprechend dem Bedarf der Familien weiter ausbauen und die Betreuungsqualität weiter steigern. So sollen beispielsweise die Eltern bei der vorschulischen Betreuung die Wahlmöglichkeit zwischen der institutionellen Betreuung oder der Betreuung in der Kindertagespflege (Tagesmütter) haben.

Die Zeit vor dem Eintritt in die Schule ist Bildungszeit. Und Bildung muss kostenlos sein, wie es im Art. 11 unserer Landesverfassung steht. Deshalb treten wir für die Gebührenfreiheit der Kinderbetreuung ein. Die dafür einzusetzenden Finanzmittel sind eine sehr gut angelegte Investition für unsere Kinder und damit in Zukunft der Stadt Reutlingen. Im zukünftigen Wettbewerb um Fachkräfte wird die kostenfreie Kinderbetreuung auch zu einem wirtschaftlichen Standortvorteil werden. Der Ausbau der Betreuung für Kleinkinder und für Schulkinder konnte nur gelingen dank des großen Engagements der Eltern in Fördervereinen. Wir unterstützen die Arbeit der Fördervereine und setzen uns für die Aufstockung ihrer finanziellen Förderung ein, damit beispielsweise mehr Schulhöfe zu Spiel- und Erlebnisbereichen ausgebaut werden können.

Chancengleichheit für alle Kinder ist ein wesentliches Ziel der Sozialdemokratie. Dank der frühzeitigen Initiative der SPD Fraktion und ihrer nachhaltigen Überzeugungsarbeit wurde an Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen das Mittagessen für einen Euro für Kinder aus Familien mit dem Reutlinger Gutscheinheft eingeführt. Dank zusätzlicher Zuschüsse an die Fördervereine konnte der Essenspreis für alle Kinder und Jugendlichen reduziert werden. Es ist somit gelungen, die notwendigste Unterstützung für Familien mit geringem Einkommen einzurichten.

Wir werden uns weiter mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Teilnahme an Bildungsangeboten unabhängig vom Geldbeutel der Eltern ist. Wir sorgen dafür, dass in der Reutlinger Kommunalpolitik die Wertschätzung von Familien weiter in den Mittelpunkt gerückt wird. Sie sind die Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Viele Eltern müssen sich zusätzlich zur Fürsorge für die Kinder auch noch um die eigenen Eltern kümmern. Dies ist oft eine weitere zusätzliche Belastung, für deren Bewältigung auch kommunale Unterstützung angebracht ist. Denn nach unserem Verständnis ist der Familienbegriff wie folgt zu definieren:

Familie ist da, wo unterschiedliche Generationen Verantwortung für einander tragen! Die SPD Reutlingen fordert eine kommunale Leitlinie für Familienpolitik. Diese soll alle kurz- und langfristigen Ziele der Stadt für ihre Familien enthalten, die mit Verbänden und Initiativen diskutiert werden können. Auf dem Weg zur Verwirklichung dieser Leitlinie kann der Gemeinderat bei allen seinen Entscheidungen das Erreichen der Ziele überprüfen und gegenüber der Bürgerschaft darstellen.

Themen

Zuviel Stickoxide in der Lederstraße - Weniger Autos sorgen für bessere Luft in Reutlingen

Die SPD-Fraktion auf Facebook

Meine Stadt - Unsere Zukunft

News von der SPD-Fraktion

Der SPD Ortsverein Reutlingen

SPD Stadtverband Reutlingen

Unser Ziel: Die Regionalstadtbahn


moderne Mobilität - Zukunft für Reutlingen

Counter

Besucher:13598334
Heute:15
Online:2