Standpunkte

Integrationspolitik als Chance

Das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Abstammung soll zum Selbstverständnis werden und das Bild unserer Stadt Reutlingen prägen. Integration beginnt für uns vor Ort, also auf kommunaler Ebene. Eine erfolgreiche Integrationspolitik ist dabei Bildungspolitik, Sozialpolitik und zunehmend Standortpolitik. Eine wichtige Säule für erfolgreiche Integration ist vor allem Sprachförderung beginnend im Vorschulbereich, weshalb wir für ihre qualitative Weiterentwicklung eintreten. Dies kann nur gemeinsam mit den Eltern gelingen: Elternbildung.

Die SPD Reutlingen fordert eine interkulturelle Öffnung der Verwaltung, denn hier hat die Stadt Reutlingen als Arbeitgeber eine Vorbildfunktion. Mehrsprachigkeit beziehungsweise Kenntnisse anderer Sprachen und Kulturen müssen bei Bewerbungen als wichtige Zusatzqualifikationen und Ressourcen betrachtet werden. Die Aufgaben der so genannten Ausländerabteilung der Verwaltung haben sich durch das neue Zuwanderungsgesetz stark gewandelt. Daraus folgt die Notwendigkeit, die Ausländerbehörde in der Rolle als Integrationsbehörde weiter auszubauen. Eine nachhaltige Integrationspolitik darf sich nicht alleine an ethnischen Merkmalen oder an der Staatsangehörigkeit orientieren, sondern muss an der Lebenslage der Menschen ansetzen, egal ob mit oder ohne deutschen Pass, ob Ausländer oder Aussiedler.

Deshalb fordern wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Reutlingen eine Weiterentwicklung des bisherigen Ausländerrats hin zu einem Fachrat für Migrationsfragen. Teilhabe kann nur durch tatsächliche Beteiligung entstehen. Daher muss der Fachrat mit klarem Handlungsspielraum und der entsprechenden Fach- und Sachkompetenz ausgestattet sein. Wir setzen darauf, dass die bisherigen aktiven und engagierten Mitglieder des Ausländerrats dann noch besser an einer gelingenden Integrationspolitik beteiligt werden können.

Wir machen uns stark für eine erfolgreiche Integrationspolitik, deshalb fordern wir die Erarbeitung von Integrationsleitlinien mit klaren Zielen, nach dem Vorbild der schon erfolgreichen Jugendleitlinien. An der Entwicklung dieser Leitlinien müssen alle relevanten Akteure wie Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Vereine und Selbstorganisationen von Migrantinnen und Migranten beteiligt werden. Dabei gilt es, mit den Zuwanderern und den in unserer Stadt geborenen Menschen ausländischer Abstammung gemeinsam zu handeln. Nur wenn Entscheidungen in Absprache gefällt werden und politische Prioritäten gemeinsam gesetzt werden, wird Integration zum selbstverständlichen Teil der kommunalen Politik.

Themen

Zuviel Stickoxide in der Lederstraße - Weniger Autos sorgen für bessere Luft in Reutlingen

Die SPD-Fraktion auf Facebook

Meine Stadt - Unsere Zukunft

News von der SPD-Fraktion

Der SPD Ortsverein Reutlingen

SPD Stadtverband Reutlingen

Unser Ziel: Die Regionalstadtbahn


moderne Mobilität - Zukunft für Reutlingen

Counter

Besucher:13598334
Heute:16
Online:1